Google+

Cover1 da.Vinci

Willst du mehr wissen? Klicke hier ... und schaue unten!

Zum 130. Geburtstag von Wilhelm Bendow

Wilhelm Bendow
Wilhelm Bendow, geboren am 29. September 1884, gestorben am 29. Mai 1950 (“Wo laufen Sie denn?”), begann seine Karriere an Schmierenbühnen, bis er 1906 ein Engagement ans Berliner Schillertheater erhielt. In den 1920er Jahren wurde er als Kabarettist bekannt, besonders seit er sein eigenes Kabarett “Bendows Bunte Bühne” leitete.

Weiterlesen

Marilyn Monroe war Anthroposophin!

Marilyn Monroe Interview
Jessee Foudray notiert zur Veröffentlichung dieses Videos auf Youtube: “A re-creation of a Marilyn Monroe interview done as an assignment for my acting class with Chekhov Studio International.”

Das englischsprachige WordPress-Blog “anthropopper” schreibt:

Marilyn Monroe wurde bekannt mit Steiners Schriften und Vorträgen durch ihren Lieblingsschauspiellehrer, Michael Tschechow (1890-1955), Neffe des Dramatikers Anton Tschechow, und Co-Regisseur von Stanislawski am Moskauer Künstlertheater im frühen 20. Jahrhundert.  Weiterlesen

Info3 Podcast | Slow Living Conference Berlin

Slow Living Conference Kati Drescher Ragnar Willer

Foto: Frederik Ferschke / Slow Living Conference, links: Kati Drescher, rechts: Ragnar Willer

Die erste Slow Living Conference tagte am 18. September 2014 in Berlin. Einen Tag lang wurden Menschen zusammengebracht, die sich für die Themen Entschleunigung, Einfachheit und Nachhaltigkeit, für weniger hochtourigen Konsum interessieren. 

Die Besucher suchten vor allem eins: Inspiration für ein entspannteres Leben. Diese Inspiration sowie weitere Impulse für eine ausgeglichene Work-Life-Balance lieferten ausgewählte Protagonisten der Slow Living Bewegung im Berliner SUPERMARKT.

Im Info3-Podcast hört ihr die Initiatoren Kati Drescher und Dr. Ragnar K. Willer befragt von Ronald Richter. Weiterlesen

Bechstein-Märchen und Ausbildung zum Kinder-Märchenerzählen

Ulrike und Birger vor dem Märchen.Mikro
Ulrike Kostal, unseren Hörern von der Domäne Dahlem bekannt, erzählt uns das Bechstein-Märchen vom Kätzchen und den Stricknadeln.

Sie begleitet Birger Holz, der über eine neue Ausbildung zum/zur Kinder-Märchenerzählerin berichtet, die er ab März 2015 im Nachbarschaftszentrum in der Brunnenstraße 145 in Berlin-Mitte anbietet. Zertifiziert ist die Ausbildung vom Tempelhofer Forum. Ulrike wird dort auch als Dozentin tätig sein.

Weiterlesen

Das Demeter Journal zum Hören | Globoli für Kühe

Homöopathie bei Kühen

Das Demeter Journal mit Informationen rund ums biodynamische Leben. Unser Thema heute:

Die homöopathische Behandlung von Kühen. Milchkuh City reckt Annette Ackermann schon den Kopf entgegen. Die 46-jährige versorgt täglich die Herde auf Hof „Kasten im Wald“ oberhalb von Gars am Inn in Oberbayern.

In der kleinen Blumenspritze hat sie fünf Globuli Pulsatilla C 30 aufgelöst, um Citys Beschwerden zu behandeln. Dafür genügt das Sprühen auf die Nase der Kuh, die ganz offenbar schon auf den Heilungsimpuls wartet.

Weiterlesen

Info3 Podcast | Der Geldstreiker Raphael Fellmer

Raphael im Sender

© Stephan Benz: Raphael ist in allem Medien zu Hause, hier mit seinem Buch “Glücklich ohne Geld”

Glücklich ohne Geld? Hört hier im Info3-Podcast das ganze Interview in acht Teilen mit Raphael Fellmer, der seit 2010 im Geldstreik lebt. Die Druckversion erscheint im Info3-Heft September 2014. Die Fragen stellte Ronald Richter.

Raphael Fellmer besuchte 13 Jahre lang die Waldorfschule in Berlin. Für ihn war es ein prägende Zeit, die schon früh die Träume von einer gerechteren Welt in ihm reifen ließ. Seit dem Ende Schulzeit widmet er sich seinen Träumen beruflich: unbezahlt rettet er Lebensmittel für die Lebensmittelverschenkplattform www.lebensmittelretten.de

Weiterlesen

Vorhang auf für die Musik!

Vorhang Auf 99

Im Sommerheft von Vorhang Auf dreht sich alles um die Musik. Es gibt lustige, spannende und interessante Geschichten, viele Rätselspiele, bei denen ihr euer Wissen und das eurer Freunde oder der Familie testen könnt.

Weiterlesen

UPDATE Grenzenlos durchs Land der Phantasie

Micaela Sauber, Kirsten Stein, Charles Aceval und Helga Petri haben sich zusammen geschlossen um im Westjordanland/Palästina Kindern Märchen und Geschichten zu erzählen.

Erzähler ohne Grenzen in Palästina / Westbank

Micaela Sauber, Helga Petri, Kirsten Stein und Charles Aceval sind vier erfahrene Erzähler von Märchen und Geschichten, die sich seit Jahren mit ihren öffentlichen Auftritten ein begeistertes Publikum erworben haben. Sie schließen sich zusammen, um im Februar 2015 zwei Wochen lang im Westjordanland/Palästina Kindern Märchen und Geschichten zu erzählen – vernetzt als „Erzähler ohne Grenzen“, die sich das mündliche Erzählen für Menschen in Not und in Krisengebieten auf die Fahne geschrieben haben.

Weiterlesen

Grenzenlos durchs Land der Phantasie – Benefizveranstaltung für Erzähler ohne Grenzen

Erzähler ohne Grenzen in Palästina

Micaela Sauber (Hamburg) und Kirsten Stein (Kassel) erzählen

Märchen und wahre Geschichten aus Palästina und berichten über die Arbeit von Erzähler ohne Grenzen am 25.11. 2014

um 19.30 Uhr im Anthroposophischen Zentrum Kassel

Es wird um Spenden für die Arbeit von Erzähler ohne Grenzen gebeten.

Das Erzählen von Märchen öffnet Kindern und Erwachsenen einen Vorhang in die Welt der Phantasie. Erzähler ohne Grenzen gehen mit ihrer Kunst und vielen Märchen im Gepäck dorthin, wo Not und Krisen die Menschen bedrücken und ihre Hoffnung auf eine bessere Welt bedrohen. Eine Kultur des Erzählens ist durch die kulturellen Entwurzelungen als Folge von Vertreibung und Unterdrückung, von Krieg und Naturkatastrophen, aber auch durch die Ablenkung mit den digitalen Medien weltweit verloren gegangen. Die Erzählerinnen verstehen ihre bevorstehende Reise als Graswurzelarbeit für den Frieden.

Erzähler ohne Grenzen reisen im Februar 2015 erneut zu palästinensischen Kindern, denen trotz der brisanten politischen Situation ein Leben offen steht, das sie selber mutig und selbstbewusst ergreifen können. Das wollen ihre Erzählungen vermitteln.

Außer den Erzählungen aus ihrem eigenen Land und der ganzen Welt erzählen wir immer wieder das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten.

Es ist überall auf der Welt zu verstehen: Mach Dich auf in die Freiheit, gleich ob innen oder außen, nimm Dein Leben in die Hand und schließ Dich mit anderen zu etwas Neuem zusammen. Denn “etwas besseres als den Tod findest Du überall!”

Wenn Sie die Projekte von ERZÄHLER OHNE GRENZEN unterstützen wollen spenden Sie:

Träger der Initiative ist der Förderverein Märchen e.V., Registernummer VR 2628 FL,

Bankverbindung: Sparkasse Ostholstein, IBAN: DE 90 2135 2240 0076 013457

Stichwort: Erzähler ohne Grenzen

Vielen Dank für Ihre Spende!

www.erzaehler-ohne-grenzen.de

www.micaela-sauber.de

www.natuerlichmaerchen.de

Erzähler ohne Grenzen in Palästina – Ein 4. Erzähler rundet das Team ab

Maerchen Charles erzählt 2

Für die bevorstehende Reise im Februar 2015 hat sich ein weiterer „Erzähler ohne Grenzen“ eingefunden: Charles Aceval -
Charles ist gleichzeitig in den Traditionen und Überlieferungen der maghrebinischen Nomaden und in der organisierten Welt der französischen Kolonialisten in Algerien aufgewachsen: „Meine Kindheit war eine Welt der Märchen und der Magie. Ich lebte mit den Geschichten meines Stammes, wie ich sie von meiner Großmutter und Mutter erzählt bekam, in einer Welt, in der das Wunderbare bereits hinter dem nächsten Hügel wohnte und die Welt der menschenfressenden Oger und sprechenden Tiere nie weit weg von der Welt der Menschen schien.“ Charles Aceval hat aber auch erlebt, wie die Erzählungen seiner Mutter ihn und seine Geschwister trösteten in alltäglicher Not, Hunger und Angst während der Kriegsjahre in Algerien. Sein Leben und seine Erzählerpersönlichkeit sind ein lebender Schlüssel für die Arbeit von Erzähler ohne Grenzen. Charles erzählt auf französisch, arabisch und deutsch. Es ist ihm ein tiefes Anliegen, den Menschen in Palästina mit seinen Erzählungen zu begegnen. Wir freuen uns, dass er mit uns reist!

Weitere Informationen unter:
Charles Aceval: http://www.aceval.net/9.html
Micaela Sauber: www.micaela-sauber.de,
Helga Petri: http://www.maerchen-helga.homepage.t-online.de/
Kirsten Stein: http://www.natuerlichmaerchen.de/

Info3 Podcast | WHAT MOVES YOU 2014

WMY 2014 Performance in der Arena Berlin

Foto: Charlotte Fischer

Der Astronaut Neil Armstrong habe auf seiner „Reise“ zum Mond die Neunte Symphonie, Aus der Neuen Welt, von Antonín Dvorák mit sich geführt, sagte André Macco in seinen einleitenden Worten ans Publikum in der Arena Berlin.

Dies sei ein Grund für die jugendlichen TeilnehmerInnen gewesen, Dvorák zu eurythmisieren, den Aufbruch zu Neuen Welten in der Übergangszeit nach der Schule, die Reise zu sich selbst. Ihre begeisternde Reise in die Schönheit wurde am Ende stürmisch gefeiert.

Mehr über das Projekt in der Ankündigung

Weiterlesen

WHAT MOVES YOU | Die Seele turnen lassen

WMY Video
WHAT MOVES YOU Kinotrailer des Doku-Films von Christian Labhart (CH/D) von 2013.

Eurythmie ist nicht mehr angesagt?

Dann warst du wohl noch nicht bei WHAT MOVES YOU – dem Internationalen Jugend Eurythmie-Projekt. Das lässt sich nachholen.

Weiterlesen

Erzählkunst gewinnt an Bedeutung

So bunt ist der älteste Sprechberuf der Welt: 83  Geschichtenerzählerinnen und -erzähler diskutierten in Wien über ihre  Profession und erweiterten ihr Wissen.

So bunt ist der älteste Sprechberuf der Welt: 83
Geschichtenerzählerinnen und -erzähler diskutierten in Wien über ihre
Profession und erweiterten ihr Wissen.

3. Treffen der deutschsprachigen Erzählkünstler in Wien

Sie kamen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, aus Tschechien und Südtirol – 83 Geschichtenerzählerinnen und -erzähler trafen sich vom 1. bis 3. Juli in Wien, um Erfahrungen auszutauschen und sich weiterzubilden. Die Mitgliederversammlung des Verbands der Erzählerinnen und Erzähler e.V. (VEE) bildete den Abschluss des Treffens.

„Viele von uns betreiben die Erzählkunst als Hauptberuf, und immer mehr Menschen können sich eine Tätigkeit als Erzählerin oder Erzähler vorstellen“, erklärt Christa Schmollgruber, zweite Vorsitzende des VEE und Mit-Organisatorin des Treffens. „Da ist es unerlässlich, dass wir Rahmenbedingungen schaffen – sowohl für die Erzählkünstler als auch für Auftraggeber.“

Was das bedeutet, zeigt ein Blick auf das Programm: Weiterlesen

Info3 Podcast | Der englische Künstler Greg Tricker

Greg Tricker - Anne Frank

Greg Tricker – Anne Frank I want to go on living after my death

Unter den oft spektakulären Äußerungen in der zeitgenössischen Kunst kann man die Entdeckung eines stillen, höchst originellen Künstlers machen, der viel zu sagen hat: der im deutschsprachigen Raum bisher weitgehend unbekannte englische Künstler Greg Tricker. Tricker, der in den Cotswolds, im “Herzen Englands” lebt, widmet sich auf den ersten Blick “unmodernen” Themen: den römischen Katakomben und dem Heiligen Franz von Assisi, Bernadette von Lourdes und Johanna von Orléans, Anne Frank und dem „Kind Europas“, Kaspar Hauser.

Brigitta Waldow-Schily hat anlässlich der Ausstellung in Stuttgart ein Buch über Greg Tricker geschrieben. Weiterlesen

Der Pott in Berlin

Pott in Berlin

H U M B A, H U M B A, TÄÄTÄRÄÄÄ! #1 #aneurerseite twitter.com

Partner & Sponsoren

Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.

edition kult.buch

Info3 Podcast

Ein Grüntee-Märchen